Elevator Pitch: In 20 Sekunden von Null auf Hundert

Beim Elevator Pitch geht es darum, in einem Satz (oder eben zwischen zwei Etagen, wenn man jemandem im Aufzug begegnet (daher der Name)) zu beschreiben, was man mit seinem Produkt bezwecken will.

Gar keine so einfache Aufgabe (aber Teil des Blogmomentum). Denn ein Satz ist kurz bzw. man will ja auch keinen Bandwurmsatz machen. So oder so muss eine ganze Reihe von zentralen Inhalten weggelassen werden.

Gerne hätte ich Dir viel erzählt über Verantwortung für sich übernehmen, eigene Verhaltensmuster überdenken, wegkommen aus dem Opferdasein, bewusste Entscheidungen fällen, Ruhe finden, Beeinflussungen erkennen, sich nicht überwältigen lassen, zu sich selbst stehen, ins Handeln kommen, Fokus gewinnen, Gelassenheit, Nachhaltigkeit im Konsum und im Tun, warum Widerstand nicht weiterhilft und über das Geniessen des Lebens.

Aber: In der Kürze liegt die Würze und so präsentiert sich mein Elevator Pitch:

Sich selbst leben‘ bietet Inspirationen, Ideen und Denkanstösse, die Mut machen und Menschen darin unterstützen, sich selbst zu entdecken und immer authentischer und freier zu leben.

Ich freue mich, wenn Du dabei bist!


starter

Schreibe einen Kommentar